Herzlich willkommen Grüß Gott
PASSAUER KREIS e.V.     Verein für Politik,  Kultur und Soziales
© Lorem Ipsum Dolor
                                                                                                                                 TOLERANZ statt Gleichgültigkeit!
                                         Unsere Projekte 2020:
PAck mas 2020:
    PA regional: - Lebensmittel aus der Region - Palmöl - nein danke! - Schützt unser Trinkwasser!
Barrierefrei in Stadt und Landkreis Passau geht weiter!
        AKTION:   WIAF NIX WEG!
Passauer Kreis startet Kampagne gegen das gedankenlose Wegwerfen von Müll und  Lebensmittel
 Wir wollen mit unserer Kampagne Menschen für ein wichtiges Thema sensibilisieren. Gern stellen wir Interessierten gezielt Werbematerial zur Verfügung! (Transparente und Plakate) Wir wollen mit unserer Kampagne nicht zusätzlichen Müll produzieren! Rufen Sie uns an: 08543-4527 Schreiben Sie uns eine Mail: baumgartner-max@t-online.de
Wir suchen weitere Möglichkeiten um Transparente aufhängen zu können (z.B. bei Einkaufsmärkten, leere Schaufenster, an Gartenzäunen, …).
Bitte unterstützen Sie unsere Aktion und melden Sie sich bei baumgartner-max@t-online.de  oder  08543-4527
Podiumsdiskussion zum  Thema: „Anders umgehen mit  dem eigenen  Geld. Ethisches  Banking – ist  das  möglich?“   Termin: Donnerstag, 02.April  2020, 19 Uhr Ort: Evangelisches Zentrum, Dietrich-Bonhoeffer-Platz, Passau Veranstalter: Ev. Bildungswerk Passau , Kirstin Wolf (EineWelt-Promotorin für Ostbayern II); Moderation: Katrina Jordan (Pressesprecherin der Uni Passau, Journalistin) Podium: Dr. Hartmann Beck (ehem. stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Passau, KV-Mitglied und Prädikant in Passau-St. Johannes) Joachim Pietzcker (Geschäftsführer Oikocredit Förderkreis Bayern e.V.) Ludwig Rahlf  (Vermögensberater GLS-Bank München) Kirchenrat Christoph Flad (Referatsleiter für Nachhaltige Geldanlage das nachhaltige Wirtschaften der ELKB) Annekatrin Meißner (Geschäftsführerin des Instituts für Angewandte Ethik in Wirtschaft, Passau)
Die nächsten Termine:
Unsere Petitionan den Bayer. Landtag und den Deutschen Bundestag: Den Fußgänger stärken – Mehr Sicherheit und Barrierefreiheit verwirklichen
Den Städten, Märkten und Gemeinden soll es zukünftig auf ihren Gemeindegebieten überlassen bleiben, Querungshilfen für Fußgänger /Fußgängerüberwege zu errichten. Den Gemeinden die Entscheidung für die Errichtung von Fußgängerüberwegen zu überlassen, wäre eine bürgernahe Entscheidung und die Verwirklichung des Subsidiaritäts- prinzips, wonach es den kleineren Einheiten – hier den Gemeinden – überlassen bleibt, Entscheidung „vor Ort“ zu treffen. Denn die Kommunalpolitiker kennen die Situation in ihren Gemeinden. Lesen Sie mehr auf unserer Seite Barrierefrei in Stadt und Land
Herzlich willkommen Grüß Gott
Logotyp
© Lorem Ipsum Dolor

Wir über uns:

WIR sind eine Gruppe interessierter und engagierter Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und dem Landkreis Passau.

Wir sind tätig in den Bereichen:

Menschenrechte Bürgerrechte Völkerverständigung Entwicklungshilfe Heimat Umweltschutz
· · · · · · ·